Sossenheim kann nachhaltig

Masterplan Mobilität – Sossenheimer Kinder und Jugendliche stimmen mit ab

Das Kinderbüro der Stadt Frankfurt, der Frankfurter Jugendring und Umweltlernen Frankfurt haben sich mit Erfolg dafür stark gemacht, dass es eine Kinder- und Jugendbeteiligung am Masterplan Mobilität der Stadt Frankfurt zur Mobilitätswende geben wird. Es ist unverzichtbar, dass Kinder und Jugendliche mitbestimmen dürfen, wie ihre Stadt in Zukunft in Bezug auf Mobilität aussehen soll.

Seit Ende April ist das Team von Umweltlernen in Frankfurter Schulen, Schulbetreuungen und in außerschulischen Einrichtungen unterwegs, um die Wünsche und Ideen von Kindern und Jugendlichen zu erfragen. Bis Ende Juni werden etwa 100 Klassen und Gruppen abgestimmt haben. 

In Sossenheim haben sich viele Kinder und Jugendliche mit Begeisterung an den Abstimmungen beteiligt: Mit dabei waren:

  • alle dritten Klassen der Henri-Dunant-Schule
  • aus der Betreuung der Henri-Dunant-Schule alle Erst-, Zweit- und Viertklässler*innen
  • die Jugendlichen der Sossenheimer Jugendfeuerwehr
  • die „Regenbogenkids“ aus der Regenbogengemeinde

Abstimmungsergebnisse ESB der Henri-Dunant-Schule und Jugendfeuerwehr.

Abstimmung Henri-Dunant-Schule
Abstimmung Jugendfeuerwehr Sossenheim

Die Ergebnisse aus allen Befragungen wird die Stadt Frankfurt im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, den 8.Juli bekanntgeben.


05.06.2022  Ökumenisches Pfingstfest auf dem Sossenheimer Kirchberg

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst der evangelischen Regenbogengemeinde, der katholischen Gemeinde St.Michael und der ghanaischen believers chapel startete um 11.00 Uhr das ökumenische Pfingstfest auf dem Kirchberg. Viele Menschen aus dem Stadtteil waren gekommen, um daran teilzunehmen, alle Sitzbänke unter den gelben Zelten waren bis auf den letzten Platz besetzt.

Anschließend konnten es sich die Sossenheimer*innen bei Bratwurst, Grillkäse und kühlen Getränken schmecken lassen. Die Chorgemeinschaft steuerte Kaffee und Kuchen bei und die  Konfi-Gruppe der Regenbogengemeinde bot leckere, alkoholfreie Cocktails an.

Für Kinder gab es verschiedene Angebote: Die Jugendfeuerwehr war mit einem Einsatzwagen gekommen, der bestiegen und von innen bestaunt werden konnte und bot außerdem einen Maltisch an. Das SOS Kinderdorf bot Mal- Bastelaktion und bunte Schminktattoos an und am Stand des Netzwerks „Nachhaltigkeit lernen Frankfurt“ wurden kleine Geschenkanhänger aus Altpapier geschöpft.

Alle Akteure waren sich einig: ein rundherum gelungenes Fest, das im kommenden Jahr gerne wieder stattfinden darf!


Schuljahr 2022/2023  Jugendfeuerwehr bietet AG für IGS-West an

Für die Schüler*innen der IGS West haben sich die Jugendfeuerwehren von Sossenheim, Unterliederbach, Zeilsheim und Höchst ein besonderes Projekt  ausgedacht: Jugendliche aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 können im Rahmen einer Schul-AG die wöchentlichen Treffs der Jugendfeuerwehren im Stadtteil besuchen und so die Aktivitäten der freiwilligen Feuerwehr besser kennenlernen.

In Sossenheim nehmen 7 Schüler*innen jeden Donnerstagabend von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr am Treffen der hiesigen Jugendgruppe teil. Die AG läuft bereits seit Beginn dieses Schuljahres. Da die Pilot-Aktion sehr gut angenommen wird, wollen sich weitere Stadtteile anschließen.


29.Mai bis 03.Juni 2022 Kinderrechts-Kampagne im SOS Kinderdorf, der Stadtteilbibliothek und  der Henri-Dunant-Schule

Auch in diesem Jahr fand wieder die Kinderechtskampagne „Stadt der Kinder“ in Frankfurt statt. In vielen Stadtteilen werden mit verschiedenen Aktionen und Projekten die Kinderechte. In Sossenheim beteiligten sich gleich drei Akteure an der Kampagne, mit der die Kinderrechte bekannter werden sollen.

Was sind die Kinderrechte? Kinderrechte gelten für alle Kinder auf der Welt. Die UN-Kinderrechtskonvention gehört zu den internationalen Menschenrechtsverträgen und wurde 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Es ist wichtig, dass alle Kinder ihre Rechte kennen. Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch durchsetzen

Die Henri- Dunant-Schule hatte sich bereits im Vorfeld in einem Friedensprojekt mit den Rechten von Kindern im Krieg und auf der Flucht beschäftigt. Dieses Kinderrecht steht 2022 im besonderen Fokus. Bei einem Spendenlauf konnte die Schule über 3.600,00 Euro für die Ukraine und Madagaskar einsammeln. Am 3. Juni fand dann ein großes Kinderrechte-Fest auf dem Schulhof statt. Unter anderem war das Spielmobil war zu Gast und sorgte für große Begeisterung.

Im SOS Kinderdorf Frankfurt fand am 31.Mai ein Kinderrechte-Stationen-Spiel statt. An verschiedenen Stationen wurden Plakate und Bilder bedruckt und bemalt, Bücher zum Thema Kinderrechte vorgelesen, Kamishibai-Erzähltheater vorgeführt und ein Kinderrechtequiz durchgeführt. So wurden die Kinder darin bestärkt, ihre Rechte jederzeit für sich einzufordern. Bei jeder Station gab es einen Stempel und zum Abschluss eine vom Kinderbüro gestiftete Frühstücksdose. Begleitet wurde die Aktion mit einen Videodreh durch einer Kollegin.

Seit vielen Jahren ist die Stadtbücherei Frankfurt Partnerin bei der Aktion des Frankfurter Kinderbüros „Stadt der Kinder“. Die Stadtteilbücherei Sossenheim hatte in der Aktionswoche Ende Mai zwei vierte Klassen der Henri Dunant Schule zu Gast. Die Schüler*innen haben sich bei einem Quiz zu den Kinderrechten miteinander ausgetauscht. In einem anschließenden Rollenspiel erkundeten sie, wie man sich fühlt, wenn man als fremde Person ohne Sprachkenntnisse seinen Schulalltag bewältigen muss. Es war ermutigend wie nett und bemüht, die Kinder waren, diese Person willkommen zu heißen.


19. Mai 2022:  „Sossenheim kann Klimaschutz“ geht an den Start

Das Energiereferat der Stadt Frankfurt lud zu einer Informationsveranstaltung in das Volkshaus, Siegener Straße ein: Rund 60 Sossenheimer*innen waren gekommen, um sich über das neue Energiesparprojekt im Rahmen eines integrierten Klimaschutzkonzeptes im Stadtteil zu informieren. In den nächsten Monaten können sich alle Bewohner*innen – vom Mieter bis zum Häuslebauer – bei einer aufsuchenden Energieberatung über Möglichkeiten des Energiesparens beraten lassen. Vor Ort konnten bereits erste Termine vereinbart werden. Eine Machbarkeitsstudie im Stadtteil wird außerdem die hoch interessante Möglichkeit untersuchen, Abwärme aus der Nidda und den großen Rechenzentren Richtung Eschborn zur klimafreundlichen Energieversorgung der Sossenheimer Haushalte zu nutzen.


19. Mai 2022 – Nachbarschaftsfest „Picknick im Grünen“ in der Carl-Sonnenschein-Siedlung

Bei schönstem Wetter lud die Nassauische Heimstätte die Nachbarschaft der Carl Sonnenschein Siedlung zu einem Picknick im Grünen ein. An vielen bunten Ständen gab es für Jung und Alt allerlei Spannendes zum Thema Nachhaltigkeit zu entdecken. 

Das Energiereferat bot eine Station, an der Strom für verschiedene Lampentypen mit eigener Muskelkraft erzeugt werden konnte. Die Verbraucherzentrale informierte über den alltäglichen Verpackungswahn und zeigte spannende Unverpackt-Alternativen im Bereich Kosmetik und Reinigungsmittel.

Beim Netzwerk Nachhaltigkeit lernen Frankfurt ging es um saisonale und regionale Ernährung. Verschiedene Obst- und Gemüsesorten, in Socken versteckt, mussten ertastet und erraten werden und ein Saisonkalender klärte über Reifezeiten von heimischen Früchten auf. Die GWR (Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling) aus Griesheim war zu Gast und stellte ihre vielfältigen Angebote vor: vom Abholen zu entsorgender Elektrogeräte direkt von der Haustür über Ausbildungsmöglichkeiten im eigenen Betrieb bis hin zum nachhaltigen Konsum durch Kauf von im second-hand Warenhaus „Neufundland“.


16.-18.Mai – Abschluss des Schuljahrs der Nachhaltigkeit in der Henri-Dunant-Schule

Mit einem Nachhaltigkeitsquiz traten die vierten Klassen in Teams gegeneinander an und stellten ihr  Wissen auf die Probe. Souverän lösten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Aufgaben und Rätsel zu den Themen Klimawandel, Energie, Papier und Wasser.

Danach malten die Kinder ihre Tipps und Ideen für eine gerechtere und nachhaltigere Welt mit Straßenkreide auf den Schulhof. Zum Abschluss gab es unter großem Applaus für jedes Kind ein  Nachhaltigkeitsdiplom, unterschrieben von der Frankfurter Dezernentin für Bildung, Immobilen und Neues Bauen Sylvia Weber.

Für die Schülerinnen und Schüler geht das Projekt „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ in der neuen vierten Jahrgangsstufe nach den Sommerferien weiter.


2. bis 4. Mai 2022 – Schuljahr der Nachhaltigkeit in der Henri-Dunant-Schule

Das Thema „Wasser – immer und überall für jeden?“ stand in der vergangenen Woche auf dem Wochenplan der vierten Klassen der Henri-Dunant-Schule.

Die Schüler*innen beschäftigten sich mit unserem täglichen Wasserverbrauch in Deutschland (pro Kopf etwa 120 Liter), erkundeten, wie viel Wasser in unserem Körper steckt und warum es wichtig für die Gesundheit ist, immer genügend sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu haben.

27 Badewannen voll Wasser für nur ein T-Shirt

An einer weiteren Station konnte berechnet werden, dass zur Produktion eines einzigen T-Shirts rund 2.700 Liter Wasser verbraucht werden und welche Auswirkungen dieser immense Wasserverbrauch auf die Trinkwasservorräte in Baumwolle produzierenden Ländern hat. Viele Kinder waren darüber sehr erstaunt und einige rechneten im Kopf nach, wie viele Liter Wasser wohl der T-Shirt-Vorrat im eigenen Kleiderschrank verbraucht hat. Eine Diskussion über unsere Einkaufsgewohnheiten und nachhaltigere Alternativen sowie eine Ideensammlung zum Wassersparen bildeten den Abschluss des spannenden Vormittags.

Welche Tätigkeit verbraucht wie viel Wasser?

20.-21. April 2022 „Sossenheim is(s)t grün“

An den letzten beiden Osterferientagen drehte sich für die Ferienbetreuungen von Albrecht-Dürer- und Henri-Dunant-Schule alles ums Thema „Grüne Soße“.

In zwei Vormittagsworkshops wurden die Kräuter, die die Kinder in den letzten Wochen im Schulgarten selbst angezogen hatten, gewaschen, und kleingehackt oder durch den Fleischwolf gedreht. Mit Joghurt, Schmand und saurer Sahne entstand nach einem Sossenheimer Originalrezept eine leckere Grüne Soße.

Außerdem wurden mit vereinten Kräften Kartoffeln geschält, geschnippelt und zum Kochen ins SOS Kinderdorf gebracht. Auch die hartgekochten Eier durften natürlich nicht fehlen und wurden von den Schüler*innen sorgsam gepellt und halbiert.

Bis es Zeit zum Mittagessen war, konnten die Kinder an verschiedenen Lernstationen Spannendes über regionale, saisonale und klimafreundliche Ernährung erfahren.

Zum Abschluss gab es für alle Beteiligten an einer langen Tafel auf dem Kirchberg leckere Grüne Soße mit Kartoffeln und Ei.

„Sossenheim is(s)t grün“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtteilbibliothek Sossenheim, des Sossenheimer Bücherwurms, des SOS Kinderdorfs und Umweltlernen in Frankfurt.


5. April 2022 Planungstreffen für Stadtteilmarkt 2022

Rund 15 Akteure waren in den Räumen des AWO-Nachbarschaftszentrums in der Henri-Dunant-Siedlung zusammengekommen, um den Stadtteilmarkt „Sossenheim kann nachhaltig 2022“ gemeinsam zu planen.

Der Markt wird am Freitag, den 2.September von 14.00 Uhr bis etwa 17.00 Uhr stattfinden. Die Beteiligten stimmten mehrheitlich für den Kerbeplatz und die daran anschließende Grünanlage als Veranstaltungsort. Neben Kindergruppen aus Kitas, Ferienbetreuungen und Horten sollen auch verstärkt Familien und viele weitere Sossenheimer*innen dafür gewonnen werden, den Markt zu besuchen.

Auch neue Akteure, die sich mit einem Infostand oder auch mit einem Mitmach-Angebot -beteiligen möchten, sind herzlich willkommen und können sich gerne im Stadtteilbüro Sossenheim melden.


26.März 2022  ausTAUSCHbar im Kirchgarten an der Westerwaldstraße

Der erste Sossenheimer Tauschbasar fand bei strahlend schönem Wetter im Garten vor der Kirche der Regenbogengemeinde statt und fand regen Zuspruch! Etwa 50 kleine und große Besucher*innen waren gekommen und brachten verschiedenste Dinge zum Tauschen mit. Vom nostalgischen Bierkrug über eine Kindernähmaschine bis hin zum praktischen Römertopf – Die Gäste wurden nicht nur Altes los sondern fanden auch fast alle etwas zum Mitnehmen.

Mitgebrachte Elektrogeräte wurden vor Ort auf Funktionstüchtigkeit und Sicherheit überprüft. Das Orga-Team sorgte mit Kaffee, Tee Saft, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln für das leibliche Wohl. Viele Gäste blieben noch lange im Garten sitzen, hielten ein Schwätzchen und genossen die Sonne. Die ausTAUSCHbar soll ab jetzt regelmäßig einmal im Vierteljahr an wechselnden Orten in Sossenheim stattfinden.


25. März 2022  Der Regenbogengarten bekommt ein neues Beet.

Heute wurde ein neues Hochbeet im Regenbogengarten aufgestellt. Die stabile Holzkonstruktion wurde von Jugendlichen des Jugendhauses in der Siegener Straße selbst gebaut.

Sobald ein Termin zum Befüllen und Bepflanzen gefunden ist, dann kann das Beet mit einer kleinen Feier mit den Jugendlichen und dem Team des Regenbogengartens eingeweiht werden.


25. März 2022   Die „Klimagärtner“-AG eröffnet die Gartensaison

Vor zwei Wochen ist die „Klimagärtner“-AG in der Henri-Dunant-Schule in die neue Saison gestartet: Die Schülerinnen und Schüler haben zusammen mit Jürgen Blum von „Umweltlernen Frankfurt“ ein Kartoffelbeet gebaut und heute die ersten Setzkartoffeln in die Erde gebracht.

Alle sind gespannt, wann das erste Grün aus dem Boden schauen wird und freuen sich jetzt schon auf die Ernte im Herbst!


14. bis 16.März 2022 – Lernwerkstatt „Strom“ in der Henri- Schule

Wofür benötigen wir Strom im Alltag? Wie wird dieser Strom erzeugt? Welche klimafreundlichen Möglichkeiten der Energieerzeugung gibt es? Wie können wir im Alltag Energie sparen und damit dem Klimawandel entgegenwirken?

Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen an je einem Vormittag in der Lernwerkstatt „Strom“. An vielfältigen Lernstationen eigneten sie sich unter anderem Wissen über Energieerzeugung an und nahmen ihren täglichen Energieverbrauch unter die Lupe. Anschließend diskutierten die Schülerinnen und Schüler über klimafreundliche Alternativen zur Energiegewinnung aus Kohle und Gas und entwickelten Ideen zum Energiesparen im Alltag.  


11. März 2022 – Konfirmand*innen laden zum Festmahl ein

Im Anschluss an die allwöchentliche Foodsharing-Aktion „Fairteiler“ erwartete die Kundschaft im evangelischen Gemeindehaus an diesem Freitagabend ein kulinarischer Leckerbissen: Die Konfi-Gruppe lud zu einem mehrgängigen Festmahl ein. Bereits am Nachmittag waren die Jugendlichen mit der Vorbereitung beschäftigt. Abends erwarteten die Besucher festlich gedeckte Tische, ein Sektempfang und ein Menü, das mit Antipasti, Bruschetta, Suppe aus gelben Linsen, Pasta mit dreierlei Soßen und Tiramisu zum Abschluss wirklich keine Wünsche offen ließ.

Die bunt gemischte Gästeschar vom Kleinkind über junge Leute bis zu den Senior*innen ließ es sich schmecken. In vielen Gesprächen wurden neue Kontakte geknüpft. Die Jugendlichen der Konfi-Gruppe zeigten nicht nur, dass sie richtig lecker kochen können sondern erwiesen sich auch als absolut professionelle und superfreundliche Gastgeber.

Einen ganz herzlichen Dank noch einmal für diesen wunderschönen Abend an alle Beteiligten und die vielen helfenden Hände J!


10. März 2022 – Regionalratssitzung in der Henri-Dunant-Schule

Der Regionalrat Sossenheim, Teil des Präventionsrates der Stadt Frankfurt, war heute in den Räumen der Henri-Dunant-Schule zu Gast. Im Anschluss an die Sitzung bot Schulleiter Ulrich Grünenwald interessierten Mitgliedern eine Führung durch das neue Schulgebäude an.

Eingangshalle mit Sitzstufen

Im Sommer 2021 konnte das neue Schulgebäude bezogen werden. Nicht nur beim Energiesparen liegt die Schule, die in Passivhausbauweise errichtet wurde, in punkto Nachhaltigkeit ganz vorne: Die großzügige und offene Gestaltung der Klassenräume, die breiten Flure mit Inseln zum Begegnen, Austauschen und gemeinsamen Lernen, die anregenden Multifunktionsräume und vieles mehr… die Architektur spiegelt in vorbildlicher Weise das Bildungskonzept der Schule wider – ein Konzept des voneinander und miteinander Lernens – ganz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Experimentierraum mit Küche

25.02.2022 – Mahnwache auf dem Sossenheimer Kirchberg

Für Frieden in der Ukraine und in Europa

Die ev. Regenbogengemeinde und die kath. Gemeinde St. Michael riefen am Freitagabend zu einer Mahnwache für den Frieden auf. Mehr als 50 Bürger*innen waren dem Aufruf gefolgt und bekundeten auf dem Sossenheimer Kirchberg ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

Auch für die folgenden Wochen laden beide Gemeinden jeden Freitag von 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr zu einem ökumenischen Friedensgebet auf den Sossenheimer Kirchberg ein.


23.Februar –  „Sossenheim is(s)t grün“ geht an den Start

Die Betreuungen der Albrecht-Dürer-Schule und Henri-Dunant-Schule beschäftigen sich in den kommenden zwei Monaten mit dem Thema „Grüne Soße“.

Die Kinder säen die sieben Kräuter für das berühmte Frankfurter Nationalgericht selbst im Mini-Gewächshaus aus und ziehen sie anschließend im Schulgarten groß. In der zweiten Osterferienwoche können die Schülerinnen und Schüler in Workshops auf dem Sossenheimer Kirchberg ihre eigenen Kräuter zu Grüner Soße verarbeiten und nebenbei Spannendes über regionale, saisonale und damit klimafreundliche Ernährung erfahren. Und selbsverständlich wird zum Schluss auch gemeinsam gegessen 😉 !

Sossenheim is(s)t grün ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtteilbbliothek, dem Sossenheimer Bücherwurm, dem SOS Kinderdorf und Umweltlernen in Frankfurt.


14. bis 16.Februar –  Schuljahr der Nachhaltigkeit an der Henri-Dunant-Schule

Die vierten Klassen beschäftigten sich dieses Mal mit dem Thema „Wärmeenergie“. An vielfältigen Lernstationen erforschten die Schülerinnen und Schüler Phänomene wie Wärmeleitung oder Ausdehnnung durch Wärme.

Mit selbst gebastelten Fingerwärme-Kollektioren lernten sie das Prinzip der Solarthermie kennen und testeten verschiedene Dämmstoffe auf ihre Isolierfähigkeit. Zum Abschluss sammelten die Kinder Ideen zum Sparen von Heizenergie für den Klimaschutz.


Frankfurter Wildnislotsen besuchen das Sossenheimer Unterfeld

Die Wildnislotsen, die bisher an besonderen Orten im Frankfurter GrünGürtel (z.B. am Alten Flugplatz in Bonames oder im Nordpark tätig waren, haben bei einer halbtägigen Exkursion das Sossenheimer Unterfeld unter die Lupe genommen.

Ein Picknick in der Kirche im Grünen am Höchster Stadtpark bildete den Abschluss der Erkundungstour (s.Foto)


Der Sossenheimer Regenbogengarten im Januar

Sossenheim Online
Trotz der winterlichen Temperaturen gibt es in unseren Hochbeeten frisches Grün: der Feldsalat ist bereits erntereif und der Winterendivien ist bald soweit.

  

Sossenheim Online

Auch die roten Winterzwiebeln strecken bereits ihre grünen Triebe in die Höhe, so dass hier in einigen Wochen geerntet werden kann.



 Modul „Papier“ im Schuljahr der Nachhaltigkeit an der Henri-Dunant-Schule

Nachdem im Dezember die vierten Klassen mit dem Thema „Klimawandel“ ins Schuljahr der Nachhaltigkeit gestartet sind, steht vom 17.-20. Januar das Thema „Papier“ auf dem Programm. Auch die Intensivklasse nimmt dieses Mal teil.

Einen Vormittag lang beschäftigen sich die Schüler*innen mit der Herstellung von Papier und dessen Folgen für Umwelt und Klima. An verschiedenen Lernstationen können sie unter anderem selbst Papier recyceln, nehmen verschiedene Umweltsiegel kritisch unter die Lupe und sammeln Tipps und Ideen für einen nachhaltigen Papierkonsum.


September 2021 bis Frühling 2022     Klimagärtnern an der Henri-Dunant-Schule

Schon seit dem vergangenen Frühling hat die erweiterten schulische Betreuung ein Hochbeet an der Schule. Die Kinder der damaligen ersten Klassen haben es aus Paletten und passenden Aufsatzrahmen selbst gebaut, mit Kompost befüllt und bepflanzt. Neben Tomaten, Paprika und Erdbeeren kamen im Sommer und Herbst auch selbstgezogene Kräuter dazu, die von den Kindern geerntet und frisch verkostet wurden.

Seit Herbst treffen sich jetzt regelmäßig im Rahmen einer neuen AG die „Klimagärtner“.  Immer freitags nehmen Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen mit Unterstützung des Vereins „Umweltlernen in Frankfurt“ den Zusammenhang zwischen Ernährung, Gärtnern und Klimaschutz genauer unter die Lupe. Die AG läuft noch bis zu den Osterferien.  


29.11.-03.12.2021 Die Lernwerkstatt „Klimawandel“ zu Gast im evangelischen Gemeindehaus

Für eine Woche wird das Gemeindehaus in der Westerwaldstraße zum Experimentier- und Lernlabor in Sachen „Klimawandel“. Die vierten Klassen der Albrecht-Dürer-Schule besuchen an je einem Vormittag die Lernwerkstatt, die vom Verein Umweltlernen in Frankfurt durchgeführt wird.

Mit großem Interesse und viel Begeisterung sind die Schülerinnen und Schüler dabei. Sie tüfteln, rätseln, experimentieren und nähern sich der komplexen Thematik ganz praktisch und handlungsorientiert an. Zum Abschluss werden Ideen gesammelt, was jeder einzelne von uns tun kann, um den Klimawandel aufzuhalten.


29.10.2021 Workshop für Nisthilfen

Die Kinder- und Jugendgruppen der evangelischen Regenbogengemeinde bauen Insektenhotels für den eigenen Garten und den Sossenheimer Regenbogengarten.

Etwa 35 Kinder und Jugendliche waren beim Workshop des Sossenheimer Regenbogengartens vor dem Gemeindehaus dabei. Gemeinsam bauten sie Nisthilfen für Wildbienen aus alten Konservendosen, Vogelfutterhäuschen aus Tetrapaks und Ohrwurmhotels aus Blumentöpfen.

Die Gruppe hatte viel Spaß bei der Gemeinschaftsaktion. Viele Kinder nahmen ihre Kunstwerke mit nach Hause, aber einige wurden auch im Grünen rund um die Kirche aufgehängt.

 


Oktober 2021 Einführung des Mainbecher im Cafe des SOS-Familienzentrum 

Jetzt ist er in Sossenheim angekommen: der Mainbecher, ein umweltfreundlicher Pfandbecher, entwickelt von der FES Frankfurt.

Das Familiencafé im SOS-Kinderdorf bietet den Pfandbecher für Kaffee oder Tee zum Mitnehmen in zwei Größen an. Der Der Becher ist nicht aus Plastik hergestellt sondern besteht aus Baumsaft, ist also besonders umweltfreundlich.

Sossenheim Online

Und so einfach geht’s: für 3,00 Euro eine Pfandmarke oder gleich den Becher in der gewünschten Größe erwerben. Nach Gebrauch kann der Becher in allen Frankfurter Mitmach-Cafés gegen eine Pfandmarke abgegeben oder gleich neu befüllt werden. Das Familiencafe´freut sich über möglichst viele Sossenheimer*innen, die mitmachen und dadurch helfen, Abfall zu vermeiden.


Von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr fand eine gemütliche Fahrradtour für Groß und Klein mit mehreren Stempelstationen auf der 12 km langen Strecke rund um unseren Stadtteil statt.  

Ins Leben gerufen wurde die klimafreundliche Tour vom Sossenheimer Vereinsring und gemeinsam umgesetzt mit dem Heimat- und Geschichtsverein Sossenheim, der Sossenheimer Jugendfeuerwehr, dem Kultur- und Förderkreis und dem Verein „Die Spritzer 1953“ e.V.

Freitag, 27.08. 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr Stadtteilmarkt „Sossenheim kann nachhaltig“

Bunt und vielfältig war das Angebot der rund 25 Akteurinnen und Akteure, die im Cäcilia-Lauth-Park Informationen und Mitmachaktionen für Groß und Klein rund ums Thema „Nachhaltigkeit“ anboten. Kindergruppen aus Kitas und Schulen, Familien, Sossenheimer Bürgerinnen und Bürger – über 200 Menschen kamen auf einen Besuch vorbei. 

23.08. bis 27.08. jeweils 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr: Sossenheimer Umweltwoche

Über 150 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren besuchten die Workshops während der Umweltwoche. Spielerisch und ganz praxisnah eigneten sie sich neues Wissen über Abfalltrennung und Abfallvermeidung an und entwickelten eigene Ideen für mehr Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit. Die Workshops wurden vom Quartiersmanagement in Kooperation mit Umweltlernen in Frankfurt angeboten.